Antrag auf das Führen der Berufsbezeichnung

Die Prüfungen sind geschrieben und bestanden. Doch allein das reicht oft in den Gesundheitsberufen nicht aus, um die Berufsbezeichnung offiziell zu tragen.
Hier muss diese Erlaubnis beim jeweiligen Landesverwaltungsamt beantragt werden. Dies gilt vor allem für Altenpfleger, Gesundheitsarbeiter, Krankenpfleger, Hebammen, Entbindungshelfer, Diätassistenten, pharmazeutisch-technische Assistenten, Operationstechnische Assistenten, Logopäden, MTA-Berufe, Ergotherapeuten, Orthoptisten, Rettungsassistenten und Masseure/Masseusen. Neben diesem Antrag auf die Erteilung der Berufsbezeichnung muss in beglaubigter Kopie das Zeugnis über die staatliche Prüfung, Führungszeugnis, Personalausweis und gegebenenfalls auch eine ärztliche Bescheinigung beiliegen. Dazu kommt auch, dass um die bis zu 70 € Gebühren für die Erlaubniserteilung einkalkuliert werden müssen.

Hier klicken für PDF-Ansicht:

antragauferteilungderberufsbezeichnung0311.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape Blogverzeichnis gnilhe.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de