Category Archives: Geburt/Schwangerschaft

Antrag auf Elternzeit

Sobald die Familie Zuwachs bekommt, hat man die Möglichkeit eine berufliche Auszeit zu nehmen, um wertvolle Zeit mit dem Baby zu verbringen. Ein pünktlich eingereichter Antrag beim Arbeitgeber lässt es zu, den Job bis zu zwölf Monate auszusetzen und danach wieder weiter beschäftigt zu werden.

Im Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (BEEG) ist festgeschrieben, dass beide Elternteile, wenn diese beide berufstätig sind, frei entscheiden können, welcher Elternteil die Elternzeit nehmen sollte. Es besteht hier auch die Variante, dass beide den Antrag auf Elternzeit einreichen und eine Auszeit gönnen können.

Wichtig ist lediglich, dass man sieben Wochen vor Beginn der Elternzeit den Antrag beim Arbeitgeber eingereicht hat. Hat man die Zeit nicht eingehalten, verschiebt sich nur der Beginn der Elternzeit nach hinten. Damit ist nach Gesetz gesichert, dass nach dem Jahr Elternzeit, die Arbeit wieder aufgenommen werden kann.

Anschreiben an die Krankenkasse für Übernahme der Kosten von Präventionsmaßnahmen zur Gesundheitsförderung

Es gibt sämtliche Seminare und Kurse im Bereich der Gesundheitsförderung, deren Kosten ganz oder teilweise bei den Krankenkassen erstattet werden können. Um die Versicherten an einen gesunden Lebensstil heranzuführen, sind die Gesundheitskurse für die Krankenkassen ein wichtiges Mittel. Einige Krankenkassen haben dazu auch ein eigenes Kursangebot. Dafür gibt es im Sozialgesetzbuch V (§ 20/20a) eine Vorgabe für die Beteiligung der Krankenkassen, um ihren Mitgliedern die Kosten von Selbsthilfen und Prävention zu erstatten. Möchte man seine Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressbewältigung, Entspannung oder Suchtmittelkonsum ändern, ist hier jeweils natürlich bei der Krankenkasse nachzufragen und sich zu informieren. Auch für Schwangere bietet es sich an, eigens Kurse, wie z.B. Schwimmen oder Gymnastik, zu beantragen und abzusprechen.
Das Textmuster dient zur Vorlage zur Rückerstattung der Kosten bei den Krankenkassen. Ausschlaggebend ist, dass man sich vorab eigens über seine Situation bei der Krankenkasse informiert hat, um das Beste für sich heraus zu holen.

Schwangerschaftsmeldung nach § 5 Mutterschutzgesetz

Es besteht für werdende und erwerbstätige Mütter eine Mitteilungspflicht gegenüber Ihrem Arbeitgeber, sobald Ihnen bekannt ist, dass ein kalkulierter Entbindungstermin durch ein ärztliches Zeugnis bestätigt werden kann. Das ist im §5 MuSchG (Mutterschutzgesetz) festgelegt und festgeschrieben, um der werdenden Mutter und dem jungen Leben einen optimalen Start bis in die Stillzeit zu ermöglichen. Das ärztliche Zeugnis lässt sich über den behandelnden und diagnostizierenden Arzt ausstellen.

Gratulation/ Glückwünsche zur Geburt

Neues Leben kommt an und das Neugeborene ist da! Den Eltern und den Kindern, die das Licht der Welt erblicken, sollen Glück, Erfolg und Gesundheit gewünscht werden, um im Leben weiter zu bestehen. Ein Kind kommt auf die Welt und nicht nur die Eltern freuen sich darüber. Bekannte, Verwandte und Freunde freuen sich mit dem Elternpaar und gratulieren. Nach einer glücklich verlaufenen Schwangerschaft kann man mit diesem Vorschlag seine Freude kurz erklären und seinen Besuch bei den frisch gebackenen Eltern ankündigen.

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape Blogverzeichnis gnilhe.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Ein kurzer Hinweis von text-vorlagen.de/.com/.info: Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies laut EU Richtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren,oder Sie auf "Akzeptieren" unten klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen